In dieser 2-jährigen  Coaching-Ausbildung lernst du, wie du Menschen wirklich weiterbringst

Systemisches Coaching: Mit Ausdrucksplatten unterbewusste Emotionen und Kräfte sichtbar machen

Nächster Ausbildungsstart 12. Oktober 2017

Ist diese Coachingausbildung das Richtige für mich?

Beantworte ganz spontan die Fragen in dieser Checkliste und du erfährst in der Auswertung, ob sich das systemische Coaching und diese zweijährige zertifizierte Coachingausbildung für dich eignet.

Stell dir vor, du bist Coach

… mit einer gut ausgebuchten eigenen Coachingpraxis und hilfst Unternehmern und Privatleuten effektiv und schnell, ihre Probleme zu lösen, ihre Persönlichkeit und ihr Unternehmen weiterzuentwickeln und sich richtig gut zu fühlen, wenn sie aus deinem Coaching gehen.

Stell dir vor, Du trägst mit deiner Arbeit zum Seelenfrieden vieler Menschen und damit dem Frieden in der Welt bei. Du setzt deine Sensibilität und Menschenkenntnis sowie deine feine Wahrnehmung dafür ein, Klarheit zu schaffen und Konflikte zu lösen, verborgenes Potenzial zu heben und anderen Menschen zum Glücklichsein zu verhelfen.
Deine ethische Haltung hat den richtigen Rahmen, um eine wunderbare Wirkung zu entfalten.

Ich selber habe nach meiner Ausbildung lange überlegt,

wie ich dieses wunderbare Werkzeug der Systemischen Aufstellungen effektiv ins Einzelsetting bringen könnte. Deshalb habe ich verschiedene Wege ausprobiert und am Anfang natürlich auch etliche Fehler gemacht.

Im Laufe der Zeit habe ich den Einsatz der Ausdrucksplatten für das Systemische Einzelcoaching weiterentwickelt und dabei den Zugang zum Unterbewusstsein entdeckt. Heute kann ich sehr kreativ und hilfreich damit arbeiten. Ich habe gelernt, wie ich genau die Atmosphäre in einem Coaching erzeuge, die es dem Coachee zu ermöglicht, Vertrauen zu fassen und dann rasch und tief die eigenen psychischen Strukturen zu erkennen und neu zu formen.

Ich kann ich dir unglaublich viele kreative Möglichkeiten zeigen, die du für effektives und schnelles Arbeiten mit Menschen brauchst. Ich kann dir auch dabei helfen, deine eigene Coachingpersönlichkeit zu entdecken, deine Stärken zu nutzen und Sicherheit zu gewinnen. Ich zeige dir die Logik der Psyche genauso wie die unsichtbaren Strukturen in Organisationen. Ich bringe dir bei, wie du mit den Ausdrucksplatten so jonglieren kannst, dass dein Coachee auf tiefer Ebene sofort versteht und spürt, um was es für ihn geht.

Wenn du...

  • mit der Power des Anfängergeistes ins Coachinghandwerk einsteigen möchtest, es wirklich ernst meinst und dein Herzblut da reinstecken willst,
  • bereit bist, zu lernen, zu üben, an dir zu arbeiten und dich einzubringen,
  • Menschen liebst, echtes Interesse hast und dich nicht mit einem schnell erreichbaren Abschluss begnügen willst,
  • es liebst, zu hinterfragen und ungewöhnliche Wege zu gehen, kreativ zu sein und dich auf deine Intuition einzulassen,
  • anderen gern hilfst und dich dabei auch selbst reflektierst,
  • dich besser kennenlernen möchtest,
  • Interesse hast an der Logik der Psyche und an der systemischen Sicht,
  • die ganz großen Zusammenhänge verstehen willst,
  • auch spirituell offen und interessiert bist und buddhistische Praxis und Achtsamkeit schätzt,
  • den Wunsch nach einer Mentorin hast, die ihr Herzblut für deine berufliche und persönliche Weiterentwicklung gibt,
  • den Wunsch nach intensiver Wegbegleitung und nach einer Gruppe von Vertrauten hast, mit denen du eine längere Zeit deines Entwicklungsweges gemeinsam gehst,

dann bist du hier goldrichtig!

Um das zu lernen, brauchst du...

  • eine, die dich für eine Weile an die Hand nimmt und Dir die Zusammenhänge, die innerhalb der Psyche und innerhalb von größeren Systemen wirksam sind, erklärt,
  • die dir zeigt, wie du Systeme bildlich darstellen und deren Energie verändern kannst,
  • die viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen hat
  • dir Werkzeuge wie Systemaufstellungen und Coaching mit Ausdrucksplatten, Hypnose, Gesprächsmethoden zeigt,
  • dir auch zeigt, wie Du Emotionen im Körperausdruck ablesen kannst,
  • dich begleitet in deiner eigenen Entwicklung, damit du all das lernen und in dir zur Entfaltung bringen kannst,
  • dir Sicherheit und Selbsterkenntnis schenkt, um mit Klarheit auf die Schwierigkeiten von anderen Menschen zugehen zu können, ohne Dich von eigenen Stressmustern verwirren zu lassen.

Wenn du anderen wirklich helfen willst, solltest du…

  • in einer kleinen vertrauten Gruppe von Gleichgesinnten, in der Du Dich sicher fühlst, dich ausprobieren und neue Methoden einüben kannst, das Coachinghandwerk lernen
  • dich auf eine 2-jährige Ausbildung einlassen, in der du in 20 Präsenz- und Online-Modulen fundiertes Wissen und Übungsmöglichkeiten bekommst
  • pro Ausbildungsjahr 4 mal 4 Tage nach Würzburg kommen, um persönlich lernen und üben zu können
  • genauso intensiv auch online dranbleiben, in Webinaren lernen und Dich mit den anderen Gruppenteilnehmern übers Netz austauschen
  • dich auf Lernpartnerschaften und gegenseitige Unterstützung einlassen und
  • an einem geschlossenen Forum teilnehmen, um jederzeit mit mir und mit deinen Ausbildungskollegen in Kontakt zu sein

Ist diese Coachingausbildung das Richtige für mich?

Beantworte ganz spontan die Fragen in dieser Checkliste und du erfährst in der Auswertung, ob sich das systemische Coaching und diese zweijährige zertifizierte Coachingausbildung für dich eignet.

Dies ist nicht einfach irgendeine Coachingausbildung...

... sondern auch ein Mentoringprogramm.

Du bekommst intensive Begleitung für deine eigene Entwicklung und Klarheit. Dies ist für deine spätere Coachingkarriere essentiell. Ich begleite dich sowohl mit Einzelcoaching als auch über Mail, Telefon, Skype, Zoom... 

„Das sagen Menschen über mich und meine Arbeit mit den Systemischen Ausdrucksplatten“

„Die regelmäßigen Coaching-Sitzungen, die immer sehr anregend und förderlich für mich sind, haben in der Zeit, seit ich Sie, Frau Demel, kennen- und schätzen gelernt habe,  sehr viel positives im persönlichen, zwischenmenschlichen und im beruflichen Alltag bewegt. Der gesamte Arbeitsprozess hat sich geändert, war ein 12 Std. Tag normal, ist jetzt ein 8 Std. Tag die Regel. Die Ergebnisse und auch der Gewinn im Unternehmen sind enorm gestiegen. Das Doppelte in der halben Zeit ist Wirklichkeit geworden. Die Konsequenz ist, mehr Zeit für die Familie, für mich, für Sport usw. Die Coaching-Sitzung bietet die Möglichkeit, Klarheit in Prozesse zu bringen, wo die Klarheit fehlt.“
ELMAR WOLF
 
„Sie glauben gar nicht wie ich mich freue, daß meine Hedy bei Ihnen innerhalb so kurzer Zeit schon soooo viel erreicht hat. Sie ist wie befreit. Ein großes Stück Gelassen- und Zufriedenheit steht ihr schon sprichwörtlich im Gesicht geschrieben. Sie sieht viel besser aus und strahlt mal endlich wieder. Da sie einer der wichtigsten VorbildMenschen in meinem Leben ist, bin ich unglaublich stolz, einen kleinen Beitrag, in Form von der Empfehlung, zu diesem Strahlen beigetragen zu haben.“
BABS MÜLLER-SCHLEICH
 
„Zum Leben gehört das Glück den Menschen zu begegnen, die einem wirklich weiterhelfen können. Frau Demel zählt bei mir dazu, indem sie mir Verstandesmensch einen Zugang zu Ebenen eröffnet, die ich sonst nie hätte (be)greifen können. Es ist eine unglaubliche Bereicherung, die ich nicht in Worte fassen kann, sondern froh bin, dass ich sie ermöglicht bekommen habe. Diesen Einblick weiß ich sehr zu schätzen.  Vielen Dank!“
KIRSTEN OHLENSCHLAGER
„Wer bestrebt ist seine Schattenseiten zu integrieren, sich selbst zu erkennen und dabei liebend anzunehmen, darf bei Frau Demel auf eine kompetente, achtsame Führung rechnen, die das in sie gesetzte Vertrauen voll rechtfertigt. Auf der Reise in die eigenen Unsicherheiten bietet sie mit ihrem großen Fachwissen, dem reichen Erfahrungsschatz und ihrer persönlichen Reife verlässlichen Gewährschutz. Es hat mir viel Freude gemacht mit ihr zu arbeiten.”
GUDRUN GUZAK

In dieser Systemischen Coaching-Ausbildung lernst du

  • Wie du die Ausdrucksplatten als Bodenanker und als Ausdrucksmittel des Unterbewussten einsetzt,
  • Wie du deine Kreativität für komplexe Problemstellungen nutzt,
  • Wie du deine eigenen Stärken im Coaching entdeckst,
  • Wie du das Unterbewusstsein deines Gegenübers im Körperausdruck liest,
  • Wie du mit deiner Sprache Wirkung erzeugst,
  • Wie du Schwächen in Stärken verwandelst und damit Ressourcen hebst,
  • Wie du eine Arbeitsatmosphäre von Liebe und Mitgefühl erschaffst,
  • Welche ethische Haltung für das Arbeiten mit Menschen hilfreich ist
 
 

„Das sagen Seminarteilnehmer über meine Seminare aus verschiedenen Themenbereichen“

"Als Beobachterin  teilzunehmen gibt Neulingen klasse die Chance einmal reinzuschnuppern und war für mich sehr interessant! Es herrschte eine angenehme, vertrauensvolle und geschützte Atmosphäre so dass bei den Aufstellungen auch tiefgründige Lösungen möglich waren. Alles in allem wirklich empfehlenswert!"

ELENA SCHRÜFER

„Herzlichen Dank für diesen wundervollen Workshop! Die Teilnahme an Ihrem Kurs war – selbst für mich als Trainer – eine wahre Bereicherung, und ich konnte im Nachhinein noch so machen unnötigen Ballast von mir werfen. Auch die subtile und feinfühlige Art Ihres Trainings haben mich sehr begeistert und inspiriert! Auf diesem Wege möchte ich mich daher nochmals bei Ihnen für die zahlreichen Impulse bedanken!“                          

FRANK WISSMANN

Ist diese Coachingausbildung das Richtige für mich?

Beantworte ganz spontan die Fragen in dieser Checkliste und du erfährst in der Auswertung, ob sich das systemische Coaching und diese zweijährige zertifizierte Coachingausbildung für dich eignet.

 

In der 2-jährigen Ausbildung erhältst du…

  • … fundierte Grundlagen und professionelles Handwerkszeug zum systemischen Arbeiten mit Einzelnen, Gruppen und Organisationen, um dich sicher zu fühlen und die jeweils passende Methode aus dem Hut zaubern zu können, die für den Einzelfall gerade am besten geeignet ist.
  • … Gelegenheit, das Gelernte auf allen Ebenen zu verinnerlichen, auszuprobieren, dich auszutauschen, Feedback zu erhalten und dir über Peergroups und kollegiale Beratung Unterstützung zu holen. So gewinnst du die notwendige Sicherheit.
  • … eine Begleitung und intensives Mentoring durch mich während der präsenzfreien Tage. Wir sehen uns monatlich in einem Webinar oder Zoom-Call und du bekommst kontinuierliche Hilfestellung durch mich, um deine Wahrnehmung zu öffnen und die Grundlagen für ein Coaching, das tief ins Unterbewusstsein wirkt, zu erlernen. Außerdem sind wir quasi täglich über unser geschlossenes Forum miteinander und untereinander im Kontakt und können uns jederzeit über Fragen austauschen. Denn ich möchte dir wirklich etwas beibringen und dir nicht nur einen Schein verkaufen.
  • … intensive Unterstützung, Begleitung und Reflexion während dieser 2 Jahre für deine eigene  Entwicklung auf deinem Weg zum Systemischen Coach für Ausdrucksplatten, denn deine persönliche Klarheit ist die Basis deiner Arbeit als Coach.
  • … Einblick in die buddhistische Ethik und deren Umsetzung im Coaching.
  • … am Ende der Ausbildung das Chong Hee-Teilnahmezertifikat, und zwar nach Abgabe deiner Abschlussarbeit und nach bestandener Prüfung, damit du deinen künftigen Coachees zeigen kannst, dass sie bei dir in besten Händen sind.

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung läuft über den Zeitraum von 2 Jahren berufsbegleitend. Du benötigst nur 8 freie Wochentage pro Jahr, da die Ausbildung auch an den Wochenenden stattfindet. Die weiteren Lerneinheiten finden monatlich über Webinare und Lernpartnerschaften statt. 

Wie ist die Ausbildung aufgebaut:

8 Präsenzmodule

Du nimmst an 8 Präsenzmodulen á 4 Tage teil, das sind insgesamt 32 Präsenztage oder 256 Präsenzstunden. Die Präsenzmodule finden immer Donnerstag von 9.00 Uhr bis Sonntag 13.30 Uhr statt. Du benötigst pro Modul also nur 2 arbeitsfreie Tage.

Mentoring

Du bekommst während der gesamten Ausbildungszeit jeweils ein intensives Einzelcoaching pro Halbjahr und ein ebenso intensives Mentoring für deine Persönlichkeitsentwicklung. Unser Kontakt kann über Mail, Skype, Telefon oder über eine geheime Facebookgruppe stattfinden.

10 Webinare

In beinahe jedem modulfreien Monat während dieser zwei Jahre treffen wir uns online in einem Webinar. Hier werden die Themen der Präsenzmodule ergänzt und neue Themen vorbereitet. Das sind insgesamt ca. weitere 15 weitere Stunden E-Learning, wo wir in virtuellem Kontakt bleiben, ich dir weitere wichtige Themen rund um das Coaching vermittle und deine Fragen beantworte, die während deiner Übungen zu Hause aufgetaucht sind.

Aufgaben für den Alltag

Du bekommst fortlaufende Aufgabenstellungen für deinen Alltag, damit du üben und Erfahrungen sammeln kannst. Das sind Übungsanleitungen und Beobachtungsaufgaben, die mit fortlaufender Ausbildung an den aktuellen Stand angepasst sind. Sie helfen dir, dein Bewusstsein für das Coaching zu öffnen und deine Wahrnehmung zu sensibilisieren.

 Internes Ausbildungsforum

Damit du jederzeit Fragen stellen und dir Unterstützung holen kannst, bekommst du Zugang zum internen Ausbildungsforum. Hier bist du täglich im Kontakt mit den anderen Ausbildungsteilnehmern und mit mir, wenn du möchtest. Du kannst jederzeit Fragen stellen und dich austauschen über das, was dir in deinem Übungsalltag begegnet. Ich werde täglich präsent sein und Fragen beantworten.

 2 Peergruppentreffen

Jedes Jahr mindestens einmal triffst du dich mit deiner Peergruppe für jeweils 2 Tage (insgesamt weitere 28 Stunden) zum üben. Hier kannst du dich austauschen und alles, was du gelernt hast, ausprobieren. Ich unterstütze dich und deine Peergruppe bei der Organisation dieser Treffen und mit Arbeitsanleitungen.

Abschluss und Prüfung:

Am Ende der Ausbildung verfasst du eine Abschlussarbeit, machst eine Abschlussprüfung und bekommst ein Teilnahmezertifikat. Du bist dann ausgebildeter „Systemischer Ausdrucksplatten-Coach“.

Die Ausbildung schafft außerdem die Basis für verschiedene Formen der  Zusammenarbeit mit dem Institut Chong Hee. Unsere Zusammenarbeit kann also weit über die Ausbildung hinausgehen, wenn du möchtest.

Du kannst dann auch vom Chong Hee Marketing profitieren und  hast du die Möglichkeit, dich zum "Chong Hee Coach" zertifizieren oder zum "Chong Hee Coach Professional" lizenzieren zu lassen.

Ausbildungsbroschüre

Hier hast du nochmal alle Infos auf einen Blick zum Ausdrucken und stöbern.

Teilnahmezertifikat „Chong Hee-Coachingausbildung“:

Voraussetzung:

  • Abschlussarbeit
  • Abschlussprüfung

Kostengünstig gegen Gebühr möglich:

  • jährlicher Marketingworkshop
  • Existenzgründungsunterstützung
  • kontinuierliche Mentoring-Begleitung über die Gründungsphase hinaus
  • Teilnahme an Auffrischungsseminaren, Supervsionen, Marketingsworkshops usw.

Zertifizierung als Chong Hee-Coach Basis:

Rahmenbedingungen:

  • Laufzeit jeweils 1 Jahr
  • jährliche Re-Zertifizierung im Institut Chong Hee durch Prüfung/Live-Coaching und Nachweis von Kunden-Testimonials

 

Vorteile:

  • Eintrag auf der Liste der zertifizierten Chong Hee Coaches Basis auf der Instituts-Internetpräsenz
  • Titel: „Zertifizierter Chong Hee-Coach“
  • Sicherung des Chong Hee – Qualitätsstandards mit starker Außenwirkung

 

Kostengünstig gegen Gebühr möglich:

  • Teilnahme an Auffrischungsseminaren, Supervsionen, Marketingsworkshops usw.

 

Zertifizierung:

  • Fallbeschreibung
  • Prüfung/Life-Coaching

 

Lizenzierung als Chong Hee-Coach Professional:

Rahmenbedingungen:

Laufzeit des Lizenzvertrags  jeweils 3 Jahre

  • jährliche Lizenzauffrischung durch ein Live-Coaching im Institut Chong Hee und durch Nachweis von Kunden-Testimonials
  • Nach längerem Pausieren eines Lizenzvertrages ist vor der Re-Zertifizierung und erneuten Lizenzname ein Auffrischungsmodul notwendig

 

Vorteile (kostenfrei):

  • Zusatzmodul nur für Lizenznehmer: Einführung in den Chong Hee-Prozess und in neue buddhistische Aufstellungsformate
  • Titel: „Lizenzierter Chong Hee Coach“
  • Jährliche Lizenzauffrischung im Institut Chong Hee
  • Eintrag in die Liste der „Chong Hee-Lizenznehmer“ auf der Homepage
  • Jährlich 4 Supervisions- und Auffrischungsseminartage kostenfrei
  • Jährlich 1 Marketingseminartag
  • Jährlich 3 Webinare zu den neuesten Entwicklungen
  • gemeinsames Marketing und Pressearbeit mit dem Institut Chong Hee
  • Nutzung des kompletten Geschäftskonzepts und aller Methoden und Tools
  • Nutzung des etablierten Chong Hee Markennamens und Markenlogos auf eigenen Unterlagen
  • Nutzung von Chong Hee Unterlagen und Leitfäden
  • Zugang zum geschlossenen Chong Hee-Forum für Austausch und kollegiale Unterstützung
  • Einbindung in Chong Hee-Forschungsprojekte
  • Vermittlung von Coachingkunden auf Provisionsbasis
  • weitere Mitarbeit im Institut Chong Hee möglich
  • Jährliches Kontingent von bis zu 8 Stunden Einzel-Supervision per Telefon, Skype, Internet oder persönlich
  • Kontinuierliche fachliche und persönliche Begleitung
  • Internationaler Einsatzbereich möglich

Ist diese Coachingausbildung das Richtige für mich?

Beantworte ganz spontan die Fragen in dieser Checkliste und du erfährst in der Auswertung, ob sich das systemische Coaching und diese zweijährige zertifizierte Coachingausbildung für dich eignet.

Alle 20 Module im Überblick:

1) Präsenzmodul: Grundlagen und Haltung

Die Ausbildungsgruppe ist die Basis dafür, Neues zu lernen, auszuprobieren, sich gemeinsam zu entwickeln. Neben Kennenlernen und Festlegen der Regeln während der Ausbildung bilden wir auch unsere Lernpartnerschaften für die Ausbildung.

Lernthemen: Einstieg ins Coaching: der Dialog beginnt. Wie schaffe ich Vertrauen, wie höre ich richtig zu, wie stelle ich die richtigen Fragen. Wie strukturiere ich das Gehörte, so dass für den Coachee bereits mehr Klarheit entsteht. Welche Haltung und Position für mich als Coach ist am sinnvollsten. Was bedeutet systemisches Denken. Was sind Ausdrucksplatten und weshalb fungieren sie als Transport- und Ausdrucksmittel für das Unterbewusstsein. 

2) Webinar: Rechtliche Grundlagen

Was ist rechtlich zu beachten. Was sollte in einem Coachingvertrag stehen. Wo ist die Grenze zum therapeutischen Arbeiten, die nicht überschritten werden sollte. Welche Versicherungen brauche ich. Wie kläre ich meinen Auftrag. Zeit für Austausch und Fragestellungen.

3) Webinar: Systemische Persönlichkeitsmodelle

Was sind hilfreiche psychische Modelle, die das systemische Arbeiten erleichtern. Wir betrachten das Schichtmodell, das innere Team, das Modell der Persönlichkeitsanteile als hilfreiches Konstrukt für die Coachingarbeit.

4) Präsenzmodul: Wahrnehmung

Die eigene feine Wahrnehmung ist das A und O des Coachings. Ohne sie ist Coaching, das unterbewusste Strukturen mit einbezieht, nicht möglich.  

Lernthemen: Aktivieren und verfeinern der eigenen Wahrnehmung. Lesen des Körperausdrucks als Schlüssel zum Unterbewusstsein. Emotionen und psychische Muster im Körperausdruck erkennen, hören, sehen und fühlen. Vertrauensaufbau durch Pacing und Entwicklung durch Leading. Erkennen von Arbeitsenergie. Sanftes Konfrontieren ohne Widerstand zu erzeugen. Rückmeldungen geben als Werkzeug für Selbsterfahrung. Eigene Stresstrigger und Stressreaktionen kennenlernen und Achtsamkeit entwickeln.

5) Webinar: Ethische Basis

Die ethische Grundhaltung im Coaching. Was bedeuten die Vier Edlen Wahrheiten für das Coaching. Wie kann man das Ursache- und Wirkungsprinzip einbeziehen. Wie wirkt sich eine Haltung von Liebe und Mitgefühl im Coaching-Prozess aus. Zeit für Austausch und Fragestellungen.

6) Präsenzmodul: Systemische Strukturen und die Logik der Psyche

Komplexität – sei es innerhalb der Psyche als auch in größeren Systemen – folgt immer grundsätzlichen Ordnungen, Strukturen und Rangfolgen.  

Lernthemen: Grundlagen der Systemischen Arbeit. Einsatz der Ausdrucksplatten. Wie drückt sich das Unterbewusste aus und wie kann man es beobachten. Welche grundsätzlichen Ordnungen, Strukturen und Rangfolgen gibt es. Welcher Logik folgt die Psyche. Wie setzt man Reframing als Werkzeug ein. Wie lassen sich Persönlichkeitsanteile neu strukturieren. Weshalb ist Unvoreingenommenheit und Offenheit die Basis im systemischen Coaching.

7) Webinar: Umgang mit Traumata

Umgang mit heftigen emotionalen Reaktionen. Ressourcensuche im Trauma. Reframing in schwierigen Fällen. Umgang mit Widerstand. Psychohygiene des Coach. Austausch und Fragestellungen

8) Peergruppentreffen

Eigene Vorlieben erkennen. Eigene Stärken im Coaching einsetzen. Freies Üben nach Aufgabenstellung.

9) Webinar: Peergruppen-Besprechung

Was ist in der Peergruppe aufgetaucht. Welche Fragen gibt es. Besprechung des Peergroup-Treffens.

10) Präsenzmodul: Ausdrucksplatten als Bodenanker

Ausdrucksplatten lassen sich in der Einzelarbeit als Bodenanker einsetzen. Mit den Platten und anderem Werkzeug ist es möglich, sehr kreativ mit Aufstellungen zu arbeiten.

Lernthemen: Einsetzen von Ausdrucksplatten als Bodenanker. Aufstellungen von innerpsychischen Themen. Aufstellung von Personengruppen in verschiedenen Bereichen, z. B. Familien, Kollegen, Mitarbeiter etc. Aufstellen von Konflikten. Verdeckte Interventionen mit Ausdrucksplatten und Schriftkarten. Unterscheidung und Verbindung von Personal Coaching, Business Coaching und Organisationsentwicklung. Komplexe Fragestellungen bearbeiten und Komplexität darstellen.

11) Präsenzmodul: Kreativer Umgang mit Ausdrucksplatten ohne Bodenanker

Ausdrucksplatten können direkt unterbewusste Reaktionen auslösen und sichtbar machen. Mit den Platten und anderen Werkzeugen ist es möglich, einen sofortigen Blick ins Unterbewusste zu werfen.

Lernthemen: Kreativer Umgang mit Ausdrucksplatten ohne Aufstellung. Verdeckte Interventionen auf dem Stuhl. Schriftkarten als Ergänzung zu den Ausdrucksplatten. Einsatz von Körperbewegungen zur Darstellung verschiedener Aspekte und Persönlichkeitsanteile. Ausdruck des Unterbewussten und  Arbeiten über innere Bilder. Halbzeit: Hausarbeit zu einem Coachingfall.

12) Webinar: Status Quo

Rückblick über das vergangene Ausbildungsjahr. Zusammenfassung des bisherigen Lernstoffes. Erkennen von Veränderungen und Fortschritten. Zeit für Fragen und Austausch.

13) Webinar: Einsatz von Sprache und Stimme

Methoden: Hypnose und Trance im Coaching. Erkennen von Arbeitstrance. Die Wirkung von inneren Bildern beobachten. Die Wirkung von sprachlichen Interventionen beobachten und hypnotisch einsetzen. Bewusster Einsatz von Stimme und Klangmustern. Somatische Marker erkennen. Umgang mit Widerständen. Zeit für Fragen und Austausch.

14) Präsenzmodul: Die eigene Coaching-Persönlichkeit

Die eigene Persönlichkeit ist entscheidend im Coaching. Deshalb ist es wichtig, Klarheit zu haben über eigene Stärken, Vorlieben, aber auch über Ängste und Stresstrigger.

Lernthemen: Eigene Persönlichkeitsentwicklung. Persönliche Beweggründe für das Coaching herausfinden. Kennenlernen persönlicher Trigger für Emotionen, Ängste und Stressreaktionen. Bewusstwerden von eigenen Konzepten. Bewusstes zurücktreten von eigenen Konzepten und Erwartungen. Raum lassen für den Coachee. Supervision zum eigenen Coachingverhalten.

15) Webinar: Coaching aus der Ferne

 Coaching online: Skype, Webinar, Telefon, E-Mail, Selbstlernkurse und Fragebögen. Fragen und Austausch.

16) Peergruppentreffen

Freies Üben nach Aufgabenstellung. Kreativer Einsatz von Ausdrucksplatten.

17) Webinar: Peergruppen-Besprechung  Hilfreiche Persönlichkeitsmodelle

Persönlichkeitsmodelle als hilfreiche Grundlage im Coaching. Peergruppen-Nachbesprechung. Was ist aufgetaucht. Welche Fragen gibt es.

18) Präsenzmodul: Üben von Aufstellungen mit Ausdrucksplatten, Supervision

Systemische Aufstellungen brauchen Übung. Sicherheit entsteht im Tun. Je vielfältiger die Themen sind, umso mehr regen sie die Kreativität an.

Lernthemen: Aufstellungen persönlicher Fragen und Themen. Aufstellungen von Supervisionsfällen aus der Praxis. Üben von Aufstellungen mit den Ausdrucksplatten. Prüfungsvorbereitung.

19) Webinar: Kollegiale Beratung, Prüfungsvorbereitung

Beantwortung noch offener Fragen.  Fallbesprechungen. Kollegiale Beratung.

20) Präsenzmodul: Abschluss, Prüfung, Zertifizierung

Die Ausbildung ist geschafft. Rückblick über die gelernten Ausbildungsinhalte.

Lernthemen: Zusammenführung der Methoden und Techniken. Kreative Kombinationen von Ausdrucksplatten, Hypnose und Körpermethoden. Supervisionsaufstellungen. Prüfung mit echten Coachees. Zertifikat

Die Präsenzmodule beginnen jeweils Donnerstag um 9.00 Uhr und enden am Sonntag um 13.30 Uhr.

Ausbildungsübersicht

Hier kannst du dir alle Modulinhalte herunterladen und ausdrucken

Übersicht über die Chong Hee Coachingausbildung

Wo findet die Ausbildung statt:

Die Präsenzmodule finden statt in den Räumen der

Kolping-Akademie

Kolpingplatz 1
97070 Würzburg

 

Wenn du eine Übernachtungsmöglichkeit brauchst, bin ich dir gern behilflich. Bitte melde dich bei mir.

Zertifizierung als Chong Hee Coach Basis:

Jahresgebühr für die Zertifizierung und Eintragung: 1.190,- Euro incl. MwSt (1.000,- netto) oder monatlich 100-  Euro incl. MwSt (84,- netto).

(incl. Prüfungsgebühr)

Lizenzierung als Chong Hee Coach Professional :

Jahresgebühr 4.200,- Euro incl. MwSt (3.530,- netto) oder monatlich 350,- Euro incl. MwSt (294,- netto).

Kosten auf einen Blick:

Die Ausbildung kostet im ersten Durchlauf monatlich 390,- Euro incl. MwSt (328,- netto). Dieser Betrag wird ab Ausbildungsbeginn bis zum Ende 24 Monate lang per Lastschrift eingezogen.

Gesamtkosten der Ausbildung:  9.360,-  Euro brutto (7.866,- netto).

Hinzu kommt am Ende die Prüfungsgebühr in Höhe von 240,- Euro incl. MwSt (202,- netto).

 

Am Ende der Ausbildung erhältst du dein Ausbildungszertifikat.

Wenn du einen Teilnehmer mitbringst und er sich verbindlich und nachweislich auf deine Empfehlung hin zur Ausbildung anmeldet, erhältst du als Dankeschön ca. 5 % Nachlass auf die Nettosumme der Ausbildung. Dieser Rabatt wird von den monatlichen Zahlungen abgezogen.

Du zahlst also in diesem Fall nur 370,50 Euro incl. MwSt monatlich (311,- netto).

 

 

Finanzierungsmöglichkeiten Crowdlending und Crowdfunding:

Du kannst über diverse Crowdfunding und Crowdlending Plattformen einen Kredit für deine Ausbildung beantragen. Infos erhältst auf nachfolgendem Link. Wenn du zum Beispiel über Crowdlending finanzierst, hast du die Möglichkeit, die Rückzahlung über einen längeren Zeitraum zu strecken und so die monatliche Belastung damit deutlich zu senken.

Häufig gestellte Fragen:

 

 
Was bedeutet Coaching mit psychotherapeutischen Grundlagen?

Therapeutische Grundlagen sind für ein gutes tiefgehendes Coaching besonders im Bereich des personal Coaching essentiell. Viele Problemstellungen und Fragen lassen sich nicht rein kognitiv lösen. Es ist notwendig, auf tieferen Bewusstseinsebenen zu arbeiten, z. B. mit verschiedenen Persönlichkeitsanteilen, um Lösungen anstoßen zu können. Dazu braucht es fundiertes Wissen und einen therapeutischen Hintergrund, damit du der Verantwortung gerecht werden kannst, die du trägst und damit du auch weißt, wo die Grenzen sind, die du im Coaching nicht überschreiten solltest.

In welchen Hintergrund ist die Coachingausbildung eingebettet?

Der Systemische Ansatz:

Alles ist mit allem verbunden und kann deshalb erlebbar und fühlbar gemacht werden innerhalb einer systemischen Aufstellung. In der Systemischen Sicht gehen wir von dem Bild aus, dass „Erschütterungen“ an einer Stelle in der „Familienseele“ sich wie in einem unsichtbaren „Netz“, das über Zeit und Raum hinaus gespannt ist, an ganz anderen Stellen wieder zeigen und manifestieren. Diejenigen, die sich für die Manifestation zur Verfügung stellen, sind sich dessen meistens nicht bewusst. Deshalb kann durch Bewusstwerdung, Würdigung, Anerkennung und Integration an „einer Stelle“ sowohl das Individuum als auch das gesamte System „heilen“.

Der Soziale Buddhismus:

Die buddhistische Lehre nach So Ga Mo Ni Buddha, von Supreme Matriarch Ji Kwang Dae Poep Sa Nim in den heutigen sozialen Alltag „übersetzt“ und gelehrt, enthält wertvolle Hinweise darüber, wie die Natur des Geistes beschaffen ist. Sie beschreibt auch die Hintergründe von guten oder schwierigen Beziehungen. Jeder Einzelne kann selbst dafür sorgen, zufrieden und glücklich zu werden. Die Basis „buddhistischen Verhaltens“ ist die Haltung von Liebe und Mitgefühl, die auch im systemischen Coaching grundlegend ist. Anhaftungen z. B. an den Körper, an Gedanken, an Gefühlen oder materiellen Dingen sind ziehen innere Blockaden und Hindernisse nach sich. Im systemischen Coaching im Institut Chong Hee geht es deshalb darum, dem Klienten zu helfen, sich von Anhaftungen zu befreien. Deshalb wird das Augenmerk darauf gelegt, negative Gefühle zu verstehen, anzunehmen und umzuwandeln, nicht aber sie durch besonderen Ausdruck zu verstärken.

Die Humanistische Psychologie:

Die Humanistische Psychotherapie setzt den Klienten selbst ins Zentrum. Jedes Individuum verfügt potentiell über unerhörte Möglichkeiten, sich selbst zu begreifen und Konzepte, Grundeinstellung und Verhalten zu verändern. Die Lösung liegt im Klienten und muss nicht vom Therapeuten oder Coach an ihn herangetragen werden. Der Klient kann sein Potenzial selbst erschließen, wenn es ihm gelingt, in einer vertrauensvollen Atmosphäre seine innere Struktur zu erforschen und eine positive Einstellung zu sich selbst und seinen Erfahrungen zu entwickeln. Dabei gibt der Coach lediglich Hilfestellung.

Die Transpersonale Psychologie:

Das Leben und Erleben beschränkt sich nicht nur auf das oberflächlich Sichtbare sondern bezieht spirituelle Erfahrungen mit ein. Die Transpersonale Psychologie sieht ein einzelnes Individuum nicht als ein abgegrenztes alleinstehendes „Ich“. Systemische Erfahrungen, die zum Teil über viele Generationen hinweg spürbar geblieben sind und sich auch in der Gegenwart fühlen lassen, ohne dass man dafür eine kognitive Erklärung hätte, bestätigen diese Sicht. So können Phänomene „erklärt“ werden, die jenseits der eigenen Person und des eigenen Erfahrungshintergrundes liegen und dennoch innerhalb der Persönlichkeit Einfluss nehmen, wie z. B. auch Erfahrungen aus der Zeit vor der Zeugung. Diese finden in systemischen Aufstellungen Raum.

Die Transformationale Führung:

Sie beschreibt einen ethischen Führungsstil, der wegführt von egoistischen und individuellen Zielen hin zu langfristigen übergeordneten Zielen. Eine transformationale Führungskraft ist bestrebt, sich selbst weiterzuentwickeln und Mitarbeiter intrinsisch zu motivieren, indem sie sich ihrer Vorbildfunktion bewusst ist. Grundgedanken sind die individuelle Entwicklung, Förderung, Unterstützung und  Stärkung des Selbstvertrauens  der Mitarbeiter. Eine transformationale Führungskraft motiviert durch Inspiration. Solch ethisches Verhalten erzeugt eine Art „Sog“, der herausfordert und eine Leistungssteigerung verursacht. Die Führungskraft geht auf die  individuellen Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter ein. Diese Form der Führung deckt sich weitgehend mit der buddhistischen Lehre der „dienenden“ Führungskraft.

Was ist der Unterschied zwischen Coaching, Training, Beratung und Therapie?

In einer Beratung machst du deinem Klienten Vorschläge.

Im Training bringst du ihm etwas bei und lässt es ihn üben.

Im Coaching gibst du deinem Klienten das Gefühl, er wär allein auf die Lösung seines Problems gekommen.

In der Therapie nutzt du all das, was für den Klienten aktuell am hilfreichsten ist... 😉

Was ist, wenn ich mit der Ausbildung fertig bin?

Die Ausbildung im Institut Chong Hee ist so fundiert und umfassend, dass du danach gleich als Coach arbeiten kannst. Und du kannst mit dem Institut in Kontakt bleiben und zusammenarbeiten, indem du dich als Chong Hee-Coach Basis oder als Chong Hee Coach Professional zertifizieren und lizenzieren lässt. Damit erhältst du weiter Unterstützung durch das Institut Chong Hee und viele Vorteile. Die Beschreibung der einzelnen Vorteile findest du hier auf dieser Seite weiter oben.

Wie kann ich mich im Anschluss spezialisieren?

Die Zeit der Ausbildung ist auch dazu da, dich in deiner eigenen Entwicklung zu unterstützen. Du wirst und sollst im Lauf der Zeit sehr deutlich herausfinden, welche Art Coaching dir besonders liegt, wo deine Interessen sind und was du besonders gut kannst, denn du bekommst regelmäßig Feedback. Du kannst verschiedene Arbeitsmethoden ausprobieren und herausfinden, was dir Freude macht und für was du geeignet bist. Wenn du dich beispielsweise lizenzieren lassen möchtest, ist es sehr hilfreich, wenn du spezialisiert bist, denn dann wissen wir im Institut sehr genau, für welchen Bereich wir dich gut einbinden können.

Wie kann ich die Ausbildung finanzieren?

Die Ausbildung ist so aufgebaut, dass du den Ausbildungsbetrag in Monatsraten während der Dauer der Ausbildung bezahlen kannst. Außerdem gibt es die Möglichkeit, dir die Ausbildung über Crowdfunding finanzieren zu lassen. Wir haben für dich einige Crowdfunding und Crowdlending Plattformen zusammengestellt, auf denen du dich für einen Ausbildungskredit von privat zu privat oder von privat zu Selbständige/r bewerben kannst.

Hier findest du das Infoblatt über die Crowdfunding-Lösungen für deine Finanzierung.

Wie finde ich heraus, ob die Ausbildung das Richtige für mich ist?

Bevor du dich entscheidest, hast du Gelegenheit, an Aufstellungstagen teilzunehmen, die regelmäßig in Würzburg stattfinden. Und zwar sowohl als Aufsteller als auch als teilnehmende Beobachterin. Außerdem führe ich ein persönliches Gespräch mit dir, in dem wir gemeinsam herausfinden, ob wir zusammenpassen, ob du zu dieser Ausbildung passt und die Ausbildung zu dir. Außerdem gibt es eine Checkliste, mit der du deine Eignung selber prüfen kannst. 

Hier bekommst du die Checkliste.

Wieviel Zeit muss ich in die Ausbildung investieren?

Die Ausbildung hat 4 Präsenzmodule pro Jahr, die jeweils von Donnerstag bis Sonntag gehen. Zwischen den Präsenzmodulen bekommst du Online-Training zu einzelnen Themen, die zum Coaching gehören. Außerdem hast du während der modulfreien Zeit

Es gibt pro Jahr 4 Präsenzmodule, zu denen du jeweils zwei freie Wochentage benötigst. Das sind tatsächlich nur 8 Urlaubstage pro Jahr, wenn du bereits eine feste Anstellung hast. Wir beziehen die Wochenenden mit ein. Jeweils zwischen den Präsenzmodulen findet ein Webinar mit ca. einer Stunde Dauer statt. Dann bekommst du Aufgaben für Übungen, die du zu Hause in deinem Alltag machen kannst und solltest. Sie sind vor allem darauf abgestimmt, dein Bewusstsein zu schulen und Alltagsbeobachtungen zu machen. Du brauchst etwas Zeit, um die Übungen durchzulesen und um deine Beobachtungen zu protokollieren, etc. Die Hausarbeit im zweiten Ausbildungsjahr benötigt ein wenig mehr Zeiteinsatz. Hier protokollierst du einen von dir gewählten Coaching-Fall mit Interventionen und der Entwicklung. Dies dient der Reflexion und Festigung der Ausbildungsinhalte.

Weiter brauchst du noch ein Wochenende pro Jahr für ein Treffen in deiner Peergroup. Wo das stattfindet, wird sich im Lauf der Ausbildung herausstellen und hängt davon ab, aus welchen Teilen des deutschsprachigen Raums die Teilnehmer kommen und wo ein Treffen am günstigsten für alle ist.

Wie lange muss ich arbeiten, um die Ausbildungskosten wieder hereinzuholen

Ein Rechenbeispiel:

Wenn du nach der Ausbildung als professioneller Chong Hee Coach für einen Stundensatz von 120 Euro netto arbeitest und deine neu gewonnene Expertise einbringst, brauchst du

  • 65 Zeitstunden Einzelcoaching, das sind ca. 16 einzelne Coaching-Kunden, die für 2 Coachingsitzungen á 2 Stunden bei dir sind

oder

  • 2 bis 3 Jahresabonnenten für eine monatliche Coachingbegleitung von 2 Zeitstunden

oder

  • 6 bis 8 Seminartage inhouse

und so weiter, je nach Geschäftsmodell, und du hast die Kosten der Ausbildung wieder raus.

 

Ist diese Coachingausbildung das Richtige für mich?

Beantworte ganz spontan die Fragen in dieser Checkliste und du erfährst in der Auswertung, ob sich das systemische Coaching und diese zweijährige zertifizierte Coachingausbildung für dich eignet.